Projekte 2017

Machbarkeitsstudie "Ausbau ARA Sargans und diverse Sanierungsarbeiten"

Der Abwasserverband Saar sieht vor, im Sinne eines Vorprojekts eine Machbarkeitsstudie erarbeiten zu lassen, in der mögliche Varianten für einen Ausbau der ARA Sargans unter Berücksichtigung eines physischen Anschlusses der ARA Wartau untersucht werden sollen.

Projektziele

  • Optimiertes wirtschaftliches Projektkonzept
  • nachhaltiger Gewässerschutz
  • Entscheidungsgrundlage für den Ausbau der ARA Sargans
  • Etappierungsmöglichkeit und Terminplan
Im Herbst 2017 soll die Studie vorliegen.

    Ersatz Faulschlammentwässerung Dekanter durch Schneckenpresse

    Der anfallende Faulschlamm wird mit dem Dekanter entwässert und anschliessend in den beiden Solartrocknungen getrocknet. Aufgrund der langen Betriebsdauer und des hohen Verschleisses des Aggregates mit Drehzahlen von bis zu 2'600 Umdrehungen pro Minute ist ein Ersatz notwendig. Jährlich fällt eine Klärschlammmenge von rund 17'000 m3 an welche entwässert. Modernere Entwässerungen erreichen einen höhren Entwässerungsgrad mit deutlich geringerem Energiebedarf. Zudem ist der Verschleiss deutlich geringer.

    Deshalb wurde anhand von Versuchen geprüft, wie gut sich der Faulschlamm von der ARA Sargans entwässern lässt und welche Schneckenpresse die besten Resultate erzielt. Nach gründlicher Auswertung der vorliegenden Angebote wurde vom Verwaltungsrat entschieden.

    Vorteile der Schneckenpresse

    • einfacher, kontinuierlicher und vollautomatischer Betrieb
    • solide und wartungsarme Anlage
    • geringer Verschleiss
    • geräuscharmer Betrieb
    • geringer Stromverbrauch
    • tiefe Betriebskosten

    Der ganze Umbau soll vor den Sommerferien 2017 erfolgen. Der Kostenvoranschlag für den Ersatz beträgt CHF 330'000.-

    zur Bildergalerie

      Zwei Abwasserbetriebe eine Aufgabe